Welches ist die beste Creme gegen Augenringe?

Creme gegen Augenringe

Viele Frauen und Männer leiden unter Augenringen. Die dunklen Schatten können je nach Hautton bräunlich, blau oder dunkelrot wirken. Eine Creme gegen Augenringe kann hier Abhilfe schaffen. Wer morgens besonders unter einer geschwollenen Augenpartie leidet, der kann eine abschwellende Augencreme verwenden. Im Test von Stiftung Warentest zeigen sich besonders gut formulierte Augenprodukte als Testsieger. Bei der Wahl der eigenen Creme ist es also besonders wichtig, einen Vergleich anzustellen und das Produkt auf die eigenen Bedürfnisse und den Hauttyp anzupassen. Wer Augencreme bei der Stiftung Warentest vergleicht, stellt außerdem fest, dass viele Produkte ihre Versprechen nicht halten. Grund dafür: Viel Marketing, aber wenig Substanz.

Man kann eine Augencreme übrigens auch selber machen. Die Zutaten findet man in der Apotheke oder Drogerien – weitere Informationen und ein einfaches Rezept findest Du weiter unten im Artikel.




Wie man die beste Augencreme findet, welche Inhaltstoffe bei Augenschatten wirklich helfen und von was man am besten die Finger lässt, erfährst Du hier!

 

Hilft eine Hämorrhoidensalbe gegen Augenringe?

Es ist ein hartnäckiges Gerücht, dass Hämorrhoidencreme gegen Augenringe hilft. Stars und Sternchen nutzen angeblich Hämorrhoiden Creme gegen dunkle Augenringe. Das Gerücht stimmt nicht, und kann sogar gefährlich werden, wenn Teile der Creme ins Auge gelangen.

Was stimmt, ist das Hämorrhoiden Creme oft Inhaltsstoffe enthält, die kleine Blutgefäße zusammenziehen. Leider enthält sie meist weitere Stoffe, die für die Gesichtshaut, und vor allem die empfindliche Augenregion absolut nicht geeignet sind. Es kommt auch immer darauf an, welche Hämorrhoiden Creme gegen Augenringe eingesetzt wird – manche enthalten sogar Cortison – ein Inhaltsstoff der Haut nachweislich dünner werden lässt und somit nach längerer Anwendung die Augenringe nur noch schlimmer durchscheinen lassen würde.

Fazit: Finger weg. Hämorrhoiden Creme verschlimmert das Problem der Augenringe oft und ist in der Regel nicht für Gesichtshaut formuliert. Gelangt das Produkt ins Auge, können sogar langfristige Schäden entstehen. Um Augenringe wirksam zu bekämpfen hilft nur eine gute Augencreme und eine Portion Concealer.

 

Kann ich eine Augencreme auch selbst herstellen?

Natürlich kann man Augencreme auch selber machen. Man sollte aber immer darauf achten, dass diese selbstgemachte Creme gegen Augenringe nur einige Tage haltbar ist, denn zu Hause nutzt man in der Regel keine Konservierungsstoffe. Als Faustregel gilt: Die Augencreme zum Selbermachen ist so lange haltbar wie der Inhaltsstoff, der am verderblichsten ist.

Ein gutes und einfaches Augencreme Rezept mit Gurke lässt Augen schnell abschwellen und polstert feine Linien ganz einfach auf:

  • Ein Teelöffel Gurkensaft
  • Ein Esslöffel Aloe Vera Gel
  • Eine Prise Speisestärke
  • Ein Esslöffel Hamamelistee oder Kamillentee

Wer möchte kann noch einige Tropfen Öle (Mandelöl) oder Rosenwasser hinzufügen. Die Creme kann man in einem verschlossenen Tiegel zwei Tage aufheben. Wie immer gilt: Das Cremegel nur sanft einklopfen. Hier findest du weitere Hausmittel gegen Augenringe.

 

Welche verschiedenen Hauttypen gibt es?

Man kann die Haut in vier verschiedene Typen einteilen:

  • Trockene Haut: Spannungsgefühle, besonders auf der Wangenpartie oder Stirn begleiten diesen Hauttyp. An der Nase, Kinn oder Wange können sich spröde Stellen bilden. Beim Auftrag von Make-up oder Concealer (Abdeckstift) bröseln Produkte oft regelrecht weg und Hautschüppchen werden unschön betont. Dieser Hauttyp braucht viel Feuchtigkeit und Fette, welche die Feuchtigkeit einschließen. Cremes mit natürlichen Ölen und Hyaluronsäure sind empfehlenswert.

 

  • Fettige Haut: Egal ob morgens nach dem Aufstehen oder Abends: Die Haut glänzt. Make-up verschmiert und ist nach einem langen Tag kaum mehr zu sehen. Es bilden sich leicht Unreinheiten, besonders auf Stirn und Nase. Die Haut wirkt oft großporig und grob, Pickelmale bilden sich leicht, wenn Akne oder Unreinheiten nicht vorgebeugt wirkt. Diese Haut braucht wenig Fett, da die Poren von sich aus zu viel Sebum produziert. Lieber sollte man auf leichte Cremes oder Gele setzen, die Feuchtigkeit in die Haut schleusen.

 

  • Mischhaut: Trockene Wangen aber eine fettige T-Zone? Hier spricht man von Mischhaut. Die Pflege sollte sich darauf konzentrieren, beide Probleme etwas auszugleichen. Produkte sollten so sanft wie möglich sein, z. B. sollten keine scharfen Seifen oder Waschgele benutzt werden. Eine Pflege reich an feuchtigkeitsspendenden Stoffen wie Q10 oder Hyaluronsäure versorgt beide Partien und lässt die Haut praller wirken. Ein sanftes, chemisches Peeling mit AHA oder BHA kann Hautschüppchen vorbeugen.

 

  • Empfindliche Haut: Dieser Hauttyp gesellt sich meist zu trockener oder Mischhaut. Rote Stellen, Prickeln oder sogar Brennen nach dem Auftrag von Cremes oder Lotionen sind Anzeichen, für eine empfindliche Haut. Verzichten sollte man auf Alkohol, Parfümsstoffe und ätherische Öle: Diese reizen die Haut zusätzlich und können zu Unreinheiten oder Ausschlag führen. Zu viel Waschen mit heißem Wasser zerstört außerdem den Hautschutzmantel und lässt die Haut damit noch empfindlicher werden.

 

Augencreme mit 10% Arganöl (30ml XL Packung) für jeden Hauttyp
70 Bewertungen
Augencreme mit 10% Arganöl (30ml XL Packung) für jeden Hauttyp
  • ✅ STEIGERN SIE IHR WOHLBEFINDEN: hochwirksame Augencreme auf 100% natürlicher Basis ohne Chemie und Parfüm - ideal gegen kleine Trockenheitsfältchen und müde, geschwollene Augen.
  • ✅ FÜR EIN STRAHLENDES GESICHT: die Haut fühlt sich spürbar jünger und glatter an - die Creme hat eine beruhigende und straffende Wirkung, spendet der Haut wertvolle Feuchtigkeit und schützt Ihre Haut nachhaltig.
  • ✅ FÜR JEDEN HAUTTYP: bei Frauen & Männer zur täglichen Anwendung morgens und abends vorbehaltlos zu empfehlen - da die Creme sehr schnell einzieht kann sie auch hervorragend als Make-Up-Grundlage verwendet werden.
  • ✅ TIERVERSUCHSFREI & VEGAN: unseren Tieren & Umwelt zur Liebe. Dieses tierversuchsfreie Bio-Produkt enthält 4 effektive Inhaltsstoffe aus der Natur - 10% Arganöl, Mandelöl, Sheabutter und Fenchelextrakt - für normale, fettige, trockene und empfindliche Haut gleichermaßen geeignet.
  • ✅ QUALITÄT MADE IN GERMANY: großer Behälter mit 30 ml Augencreme in edlem, hochwertigen Dispenser.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2018 um 13:51 Uhr

 

Wie bestimme ich meinen Hauttyp?

Du kennst Deinen Hauttyp nicht? Frage einfach Deine Kosmetikerin oder Hautarzt. Auch ein kleiner Test kann Gewissheit bringen:

Das Gesicht vollständig von Make-up oder Cremes befreien und mit einem milden Waschgel oder -lotion waschen. Nach der Säuberung nichts auftragen sondern einfach ca. eine Stunde warten und dann das Gesicht beurteilen:

Eine trockene Haut fühlt sich gespannt an. Auch in der T-Zone finden sich nur wenige fettige Stellen, auf den Wangen oder an der Nase können sich sogar trockene Stellen mit Schüppchen bilden. Wer fettige Haut hat, der bemerkt Glanz auf dem gesamten Gesicht, während Menschen mit Mischhaut trockene Wangen haben können, Nase, Stirn und Kinn aber sind glänzend. Die Haut juckt und spannt oder zeigt rote Flecken? Du hast empfindliche Haut und solltest auf reizende Inhaltsstoffe möglichst verzichten.

Übrigens: Die meisten Menschen haben eine Mischhaut. Der Hauttyp kann sich außerdem etwas nach der Jahreszeit richten. Im Winter haben viele Menschen eher trockene Haut, durch Kälte und trockene Heizungsluft. Nicht jeder Teenager hat Pickel und nicht jede Frau über 50 benötigt eine reichhaltige Pflege: Passe Deine Pflege also immer deinem Hauttyp an – nicht dem Alter!

 

Fragen und Antworten rund um das Thema Augencreme:

Wie trage ich die Augencreme richtig auf?

Die Creme gegen Augenringe richtig auftragenDie Augenregion ist besonders empfindlich: Die Haut ist extrem dünn, unter ihr laufen Nerven und feine Blutgefäße. Wird zu sehr an der Haut unter den Augen gezogen, entstehen leichter Falten und auch Tränensäcke oder Augenschatten können provoziert werden. Deshalb sollte Augencreme immer besonders vorsichtig aufgetragen werden – ohne Reiben oder Verschmieren.

Am besten tupft man etwas Creme unter das Auge (je nach Konsistenz eine halbe Erbsengröße) und nutzt dann den Ringfinger, um die Creme sanft einzuklopfen. Der Ringfinger übt die geringste Kraft auf die Haut aus und führt damit zu keinen Schäden. Das Klopfen regt außerdem die Durchblutung an: Die Haut wirkt frischer, gesünder und nimmt Inhaltsstoffe in den Cremes besser auf.

Im Handel findet man außerdem kleine Schwämmchen oder Pinsel zum Auftrag von Augencreme. Diese sind zwar theoretisch sinnvoll, vergeuden aber leider zu viel Produkt. Der Schwamm oder Pinsel saugt sich mit Creme voll und muss nach jeder Nutzung gesäubert werden. Einige Cremes beinhalten auch einen Applikator, z. B. einen Roller-Ball aus Stahl, der die Augenregion kühlen soll und damit eine Abschwellung bewirkt. Diese wirken auf den ersten Blick praktisch, verteilen das Augengel oder -creme aber meist nur dürftig – ein gekühlter Teelöffel bewirkt das gleiche und kostet nichts. Am besten wird Augencreme also ganz leicht aufgetupft. So verbraucht man am wenigsten Produkt und reizt die Haut so wenig wie möglich.

 

Wie lange ist meine Augencreme haltbar?

Seit einiger Zeit sind Kosmektikprodukte mit einem kleinen geöffneten Cremetopf gekennzeichnet, in dem eine Zahl steht. Diese steht dafür, wie lange eine Creme nach dem Öffnen noch haltbar ist. Hierbei handelt es sich aber nur um einen Richtwert. Generell gilt: Wenn die Creme unangenehm riecht, Farbe oder Konsistenz ändert, sollte sie entsorgt werden.

Man kann selbst einiges dafür tun, damit die Creme länger haltbar bleibt. Ist das Produkt in einem Tiegel, sollte die Entnahme nur mit sauberen Fingern oder am besten mit einem kleinen Spatel geschehen. So wird verhindert, dass sich Bakterien von den Händen im Cremetöpfchen verteilen. Da nur die wenigsten Menschen aber jeden Tag daran denken, sind Cremes in Tuben oder Pumpspendern zu empfehlen. Hier gelangt weniger Luft an das Produkt und es kann kaum von außen kontaminiert werden.

Mein Tipp: Lagere Deine Augencreme im Kühlschrank. Die Inhaltsstoffe werden so am besten geschützt und morgens bekommt die Haut einen Frische-Kick, der müde Augen verschwinden lässt und das Abschwellen von Tränensäcken begünstigt.

 

Ab wann sollte ich eine Augencreme benutzen?

Spätenstens mit Mitte 20 ist es soweit: Es zeigen sich feine Linien am Mund oder der Augenpartie. Die Haut ist zwar noch gut versorgt und benötigt nur wenig Pflege, es ist aber immer am besten, so früh wie möglich mit einer guten Pflegeroutine zu beginnen.

Abends und morgens sollte die Augenregion mit Feuchtigkeit und pflegenden Inhaltsstoffen versorgt werden. Am besten nutzt man eine Creme oder ein Augengel, z. B. von Lierac oder Alverde, welches auf den eigenen Hauttyp abgestimmt ist. Dass jüngere Frauen weniger reichhaltige Pflege brauchen, stimmt im Allgemeinen nicht. Wer unter sehr trockener Gesichtshaut leidet, der benötigt auch eine intensive Pflege.

 

Welche Augencreme hilft gegen Falten?

Egal ob günstig aus der Drogerie oder High-End aus der Parfumerie: Eine Augencreme ist nur so gut, wie ihre Inhaltsstoffe. Falten entstehen im Alter – durch die ständige Bewegung der Hautpartie (Lachfalten) oder den Abbau von Kollagen in der Haut (Hängende Falten) – Sonnenstrahlung ist übrigens der Hauptgrund für die Alterung der Haut. Wer Falten mit seiner Augencreme bekämpfen möchte, sollte besonders auf zwei Inhaltsstoffe achten: Retinol und Hyaluronsäure.

Retinol (Vitamin A) ist bis heute der einzige Wirkstoff, welcher nachweislich in Studien Falten effektiv verhindern und mildern kann. Der Nachteil: Retinol kann die Haut reizen und macht die Haut außerdem empfindlicher gegenüber UV-Strahlen. Wer ein Produkt mit Retinol nutzt, sollte also immer darauf achten, gleichzeitig Sonnenschutz zu nutzen; auch im Winter. Retinol verdickt die Haut übrigens bei regelmäßiger Nutzung.

Hyaluronsäure ist ein Bestandteil in unserer Haut. Mit der Zeit baut er sich ab und unsere Haut ist weniger prall und gut durchfeuchtet. Eine Augencreme mit Hyaluronsäure, z. B. von Nivea oder Balea kann kleine Fältchen aufpolstern und damit verschwinden lassen.

 

Was ist wichtig und worauf muss ich bei einer guten Augencreme achten?

Eine gute Augencreme ist immer auf den eigenen Hauttyp abgestimmt. Vitamin A und E pflegen die Haut, Vitamin C hat eine aufhellende Wirkung, kann Augenschatten mildern und Augenringe bekämpfen. Retinol und Hyaluronsäure verhindern Fältchen und polstern die Augenpartie auf. Wer unter trockenen Stellen leidet, der sollte auf reichhaltige Öle wie Jojoba- oder Mandelöl setzen, wie z.B. in der Augenpflege von Weleda.

 

Welche Augencreme ist die beste?

Die beste Augencreme ist eine, die auf die speziellen Bedürfnisse der Haut abgestimmt ist. Wer unter Augenschatten leidet, sollte sich ein Produkt suchen, welches mit Vitamin C die Partie aufhellt. Auch Retinol kann helfen, die Haut zu verdicken und so dunkle Ringe weniger penetrant durchscheinen zu lassen.

Schwellungen lassen sich am besten mit kühlenden Gels oder dem Inhaltsstoff Koffein bekämpfen, während sich Falten mit Vitamin A bekämpfen lassen. Empfindliche Haut hält sich am besten an Augencreme ohne Parabene. Außerdem sollte die Augencreme parfümfrei sein, wie z.B. von Sebamed oder Avene.

 

Wie oft und wie lange muss ich die Augencreme benutzen?

Eine gute Augenpflege ist kein Produkt, welches man kurz einsetzt um das Problem loszuwerden und dann wieder absetzt. Eine gute Pflegeroutine sollte das ganze Leben lang durchgeführt werden, und so sollte man sich früh eine gute Augenpflege suchen, z. B. von Clinique oder Dr. Hauschka, und sie in der tägliche Routine einsetzen. Ändert sich der Hauttyp, muss auch die Creme darauf abgestimmt werden.

 

Welche Augencreme hilft ab 30?

Ab 30 zeigen sich meist die ersten tieferen Fältchen. Hier kann schnell gegengesteuert werden. Regelmäßig angewendet kann eine gute Augencreme mit Kollagen, z. B. von Vichy die vorzeitige Hautalterung zumindest aufhalten. Inhaltsstoffe wie wertvolle Öle, Hyaluronsäure, Vitamin A, Vitamin C oder Koffein machen eine gute Augencreme aus. Die beste Augencreme im Test ist immer nur so gut, wie sie auch zum Anwender passt.

 

Die beste Augencreme für Augenringe

Augenringe sind entweder genetisch bedingt oder entstehen durch einen nicht optimalen Lebenswandel. Alkohol, Koffein oder Nikotin verschlechtern die Durchblutung und so kann sich das Blut in den feinen Gefäßen der Augenregion stauen. Augenschatten und dunkle Ringe entstehen. Die Augen wirken müde und abgespannt. In Tests haben sich verschiedene Wirkstoffe bewährt: Vitamin C, z. B. in der Augencreme von Shiseido, kann die Hautregion aufhellen. Dies ist besonders sinnvoll, wenn die Augenschatten äußerlich, z. B. durch Sonnenschäden entstanden sind.

Andere gute Wirkstoffe sind Retinol, welches die Haut leicht verdickt und somit verhindert, dass die dunklen Schatten vermehrt durchscheinen. Viele Augencremes kombinieren außerdem Wirksamkeit mit Kosmetik: Loreal, Revlon oder Bebe reichern ihre Cremes mit Pigmenten an, so dass man eine pflegende Creme mit den Eigenschaften eines Concealers verbindet.

 

Oculus Augencreme

Egal ob Internet Empfehlungen oder auf Beauty-Blogs: Immer öfter hört man von der Oculus Eye Care. Der Hype ist aus unseren Erfahrungen begründet: Die Creme nutzt fortschrittliche Inhaltsstoffe und begeistert viele Kunden. Im Augencreme Test schneidet die Creme der Firma ThaiCare immer auf den vorderen Plätzen ab.

Neben pflegenden Vitaminen enthält sie außerdem Hyaluronsäure, zum Aufpolstern der Fältchen und Jojoba Öl, welches die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Retinol beugt der vorzeitigen Hautalterung vor und Peptide wirken als Antioxidantien. So werden Augenschatten wirksam bekämpft und die dunklen Ringe gehören bald der Vergangenheit an.

 

Wo kann ich die Oculus Augencreme kaufen?

Die Oculus Augencreme ist im Shop von ThaiCare erhältlich. Die Firma ThaiCare hat sich traditionell thailländischer Medizin gewidmet, verbindet dieses Wissen aber mit modernen Inhaltsstoffen und neuesten Erkenntnissen. In ihren Produkten nutzen sie Heilkräuter und andere pflanzliche Stoffe, um der Haut und dem Körper etwas Gutes zu tun und ihn (und die Schönheit) so lange wie möglich zu erhalten.

Kleiner Hinweis: Ich habe die Firma ThaiCare per Mail kontaktiert und bis heute keine Rückantwort erhalten! Existiert die Firma überhaupt noch? 🙁

 

Habe aber eine sehr gute Alternative zu der Oculus-Augencreme gefunden.
Augencreme mit 10% Arganöl (30ml XL Packung) für jeden Hauttyp
70 Bewertungen
Augencreme mit 10% Arganöl (30ml XL Packung) für jeden Hauttyp
  • ✅ STEIGERN SIE IHR WOHLBEFINDEN: hochwirksame Augencreme auf 100% natürlicher Basis ohne Chemie und Parfüm - ideal gegen kleine Trockenheitsfältchen und müde, geschwollene Augen.
  • ✅ FÜR EIN STRAHLENDES GESICHT: die Haut fühlt sich spürbar jünger und glatter an - die Creme hat eine beruhigende und straffende Wirkung, spendet der Haut wertvolle Feuchtigkeit und schützt Ihre Haut nachhaltig.
  • ✅ FÜR JEDEN HAUTTYP: bei Frauen & Männer zur täglichen Anwendung morgens und abends vorbehaltlos zu empfehlen - da die Creme sehr schnell einzieht kann sie auch hervorragend als Make-Up-Grundlage verwendet werden.
  • ✅ TIERVERSUCHSFREI & VEGAN: unseren Tieren & Umwelt zur Liebe. Dieses tierversuchsfreie Bio-Produkt enthält 4 effektive Inhaltsstoffe aus der Natur - 10% Arganöl, Mandelöl, Sheabutter und Fenchelextrakt - für normale, fettige, trockene und empfindliche Haut gleichermaßen geeignet.
  • ✅ QUALITÄT MADE IN GERMANY: großer Behälter mit 30 ml Augencreme in edlem, hochwertigen Dispenser.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2018 um 13:51 Uhr

Tipp: Hier findest du meinen Erfahrungsbericht zu dieser Augencreme mit Arganöl.